Industriemechaniker*in · Teilqualifizierung

TQ 4

3 Steuerungen der Fluidtechnik aufbauen, prüfen und in Betrieb nehmen

TQ 1

Werkstücke durch manuelle und maschinelle Zerspanung herstellen und bearbeiten

TQ 2

Mechanische Verbindungen herstellen

TQ 3

Bauteile auf numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen herstellen

TQ 5

Elektrotechnische Systeme installieren, prüfen und in Betrieb nehmen

TQ 6

Technische Systeme in Stand halten

In den TQ 1-6 werden alle Ausbildungsinhalte zum*zur Industriemechaniker*in vermittelt.

Wenn Sie zu diesem Beruf den nachträglichen Abschluss erwerben wollen, können Sie die Teilnahme zur Externenprüfung bei der zuständigen Kammer beantragen; über die Zulassung entscheidet die Kammer.

Was lerne ich?

In der TQ 4 „Steuerungen der Fluidtechnik aufbauen, prüfen und in Betrieb nehmen“ lernen Sie, nach Vorgaben pneumatische und hydraulische Bauteile zu installieren.

Dazu gehören beispielsweise der Aufbau von Schaltungen, das Prüfen von Funktionsparametern an Steuerungen und die Fehlerkontrolle bei Programmabläufen.

Industriemechaniker*in

Wo kann ich arbeiten?

Betriebliches Einsatzfeld nach dem Absolvieren der TQ 4 ist die Montage von Fertigungsanlagen, bei denen pneumatische und hydraulische Baugruppen installiert werden.

Abschluss

Nach Abschluss der Teilqualifizierung erhalten Sie ein Trägerzertifikat mit Angaben zu den Kursinhalten.

Praktikum

Während der Teilqualifizierung durchlaufen Sie verschiedene Praxisphasen.

Kosten & Förderung

Die Teilqualifizierung wird bei entsprechenden Voraussetzungen durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter gefördert. Sprechen Sie Ihre*n Arbeitsberater*in oder uns gerne dazu an.

Dauer

1
Monate in Vollzeit
1
Monate in Teilzeit

Unterrichtszeiten

1
UE / Woche (Vollzeit)
1
UE / Woche (Teilzeit)

Betriebliche Praxisphase

1
Wochen in Vollzeit
1
Wochen in Teilzeit

Diese Teilqualifizierung können Sie bei folgendem Bildungsträger buchen: