Teilqualifizierung mit MY·TQ

Was sind Teilqualifizierungen?

Teilqualifizierungen (TQ) sind Einheiten einer Berufsausbildung. Eine vollständige Teilqualifizierungs-Maßnahme besteht aus fünf bis acht solcher TQ-Einheiten, die als Module bei Bildungsträgern angeboten werden. Jede TQ schließt mit einer Kompetenzfeststellung ab. So werden Lernerfolge schnell sichtbar und der Berufsabschluss kann Schritt für Schritt erworben werden.
Diese Form der Nachqualifizierung ist
für Menschen über 25 Jahre gedacht, die ihre beruflichen Kompetenzen auszubauen und sich schrittweise einen Beruf erschließen wollen. 

Was ist MY·TQ?

MY·TQ ist eine vom Bildungsverband e. V. (BBB) geförderte gemeinsame Initiative von mehreren Bildungsträgern, die beim Thema Teilqualifizierung bundesweit Flexibilität durch Einheitlichkeit bietet. 

Bei MY·TQ werden Teilqualifizierungen trägerübergreifend angeboten und sind damit bundesweit anschlussfähig. Das heißt, Teilnehmer*innen können flexibel zwischen den verschiedenen Bildungsträgern wechseln, bspw. im Falle eines Umzugs, oder auch zwischen den Modulen pausieren – das System passt sich der individuellen Lebensplanung von Erwachsenen an.

Diese Flexibilität bei MY·TQ wird wie folgt ermöglicht:

  • Die Ausbildungsinhalte der TQ-Module sind bei allen Trägern identisch.
  • Es gibt eine einheitliche Moduldauer, -struktur, und -abfolge sowie gemeinsame Startzeitpunkte.

Während eines Moduls durchlaufen die Teilnehmer*innen Praxisphasen, die mindestens ein Viertel der gesamten Laufzeit ausmachen. Jedes Modul endet unmittelbar mit einer Kompetenzfeststellung. Diese findet ohne lange Wartezeiten direkt im Anschluss an das jeweilige Modul statt. Teilnehmer*innen erhalten eine bundesweit einheitliche Bescheinigung über ihre Leistungen, die den erfolgreichen Modulabschluss bestätigt. So werden Lernerfolge schnell sichtbar. Gleichzeitig wird durch die Einheitlichkeit die Akzeptanz bei zukünftigen Arbeitgeber*innen gefördert.

Teilnehmer*innen haben bereits ab der ersten erfolgreich abgeschlossenen TQ bessere Chancen, in Unternehmen eingesetzt zu werden.
Jede weitere TQ verbessert ihre Perspektive zusätzlich. Eine Externenprüfung bei der zuständigen Kammer kann, bei Erfüllung aller Voraussetzungen, die berufliche Nachqualifizierung zu einem krönenden (Berufs-)Abschluss führen.

Logistik
Dienstleistung
Büro / IT
Industrie
(demnächst)
Landwirtschaft (demnächst)
Handwerk (demnächst)

Vorteile

Wenn Sie über 25 Jahre alt sind, bieten Teilqualifizierungen (TQ) Ihnen die Chance, sich schrittweise für einen Beruf qualifizieren zu lassen. Haben Sie alle TQ-Module erfolgreich absolviert, besitzen Sie alle in diesem Beruf wichtigen praktischen und theoretischen Kompetenzen.

MY·TQ wird von verschiedenen Bildungsträgern angeboten. Sollten Sie umziehen, können Sie den Unterricht bei einem anderen  Bildungsträger einfach weitermachen. Haben Sie in einem Beruf bereits Erfahrungen gesammelt? Dann können Sie mit Teilqualifizierungen ihr Wissen in anderen Bereichen ausbauen.

Während der TQ machen Sie ein Praktikum. So können Sie alles, was Sie im Unterricht gelernt haben, direkt in einem Unternehmen anwenden.

Wenn Sie im Anschluss an die TQ-Module den nachträglichen Abschluss zu diesem Beruf erwerben wollen, können Sie die Teilnahme zur Externenprüfung bei der zuständigen Kammer beantragen; über die Zulassung zur Prüfung entscheidet die Kammer.

Vorausgesetzt, dass Sie keine abgeschlossene oder eine fachfremde Ausbildung haben, können die Kosten für die Teilnahme an den Modulen von der Bundesagentur für Arbeit oder dem Jobcenter durch einen Bildungsgutschein übernommen werden.

Durch eine passgenaue Qualifizierung von Mitarbeiter*innen oder Arbeitssuchenden können Sie gezielt Personalbedarfe decken und höherqualifizierte Fachkräfte entlasten. Geringqualifizierte und ungelernte Mitarbeiter*innen können mit Teilqualifizierungen Schritt für Schritt zur Fachkraft entwickelt werden.

Jede Teilqualifizierung im Rahmen von MY·TQ schließt theoretische und praktische Inhalte ein. Die Praxisanteile können dabei auch in Ihrem Unternehmen stattfinden, ähnlich wie bei einer dualen Ausbildung. Durch die kleineren Einheiten sind TQs für Teilnehmer*innen motivationsfördernder.

Die Kosten für die Teilnahme an einer Teilqualifizierung können in vielen Fällen im Rahmen des Qualifizierungschancengesetzes (QCG) vollständig übernommen werden. Angebote sind sowohl über AZAV zertifiziert sowie durch eine trägerübergreifende Kooperation unter dem Dach des Bundesverbandes der Träger beruflicher Bildung (BBB) besonders qualitätsgesichert. Eine Übersicht über die bereits verfügbaren Berufe finden Sie hier (Logistik), hier (Dienstleistung) oder hier (Büro & IT).

Bei MY·TQ werden Teilqualifizierungen trägerübergreifend angeboten und sind somit bundesweit anschlussfähig. Es gibt eine einheitliche Moduldauer, -struktur und -abfolge. Teilnehmer*innen können zwischen den verschiedenen Bildungsträgern wechseln, die Inhalte der Module sind bei allen teilnehmenden Trägern identisch.

Die Inhalte der Module sind deckungsgleich mit den MYSKILLS-Tests. Teilnehmer*innen können mithilfe von MYSKILLS ihre bisherigen Kompetenzen sichtbar machen. Mit einem MYSKILLS-Testergebnis können sie so ihren Lernweg verkürzen und eine passgenaue
Teilqualifizierung in den Bereichen ohne Vorerfahrung beginnen.

Jedes Modul endet mit einer schriftlichen und einer praktischen Kompetenzfeststellung. Dabei verfügt mindestens ein*e Prüfer*in des Prüfungsausschusses über eine Kammerprüfungsberechtigung. Nach bestandener Prüfung erhalten Teilnehmer*innen ein bundesweit einheitliches MY·TQ-Zertifikat. Die Absolvierung aller Module eines Berufs schafft für die Teilnehmer*innen sehr gute Voraussetzungen, um den Berufsabschluss über die Externenprüfung zu erwerben. Über die Zulassung zur Prüfung entscheidet die zuständige Kammer.

Die Bundesagentur für Arbeit hat sich zum Ziel gesetzt, Chancen für Qualifizierung von Arbeitslosen und Beschäftigten zu  stärken. MY·TQ knüpft daran mit einem berufsanschlussfähigen Angebot an Teilqualifizierungen an. Die Initiative leistet einen Beitrag, um abschlussorientierte Weiterbildung mehr Menschen zugänglich zu machen.

Um die Qualität von MY·TQ zu sichern und die Initiative kontinuierlich zu optimieren, findet ein paralleles Monitoring sowie eine wissenschaftliche Evaluation statt. Die ersten Ergebnisse werden Ende 2022 präsentiert.

Aktuelles

MY·TQ: eine Initiative des
Bildungsverbands e.V. (BBB)

MY·TQ ist eine Initiative des Bildungsverbands e.V. (BBB) und etabliert einen bundesweit einheitlichen und trägerübergreifenden Teilqualifizierungs-Standard. Einheitliche Lerninhalte, aufeinander abgestimmte Starttermine sowie trägerübergreifende Zertifikate schaffen ein hohes Maß an Flexibilität für Teilnehmende und garantieren Arbeitgeber*innen eine zertifizierte Qualität. Das Vorhaben wird mit einer Pilotgruppe aus Initiativpartner*innen zunächst befristet umgesetzt und anschließend evaluiert. Die trägerübergreifenden Initiativpartner*innen […]

Studie der Bertelsmann Stiftung: Teilqualifikation erhöht Jobchancen deutlich, nachgeholte Ausbildung ist besonders lukrativ

Eine zwei- bis sechsmonatige Teilqualifizierung führt in 72 Prozent der Fälle zu einem erfolgreichen Jobeinstieg und hat damit die beste Kosten-Nutzen-Bilanz aller Weiterbildungsangebote. Mit Blick auf das Einkommen der Beschäftigten ist ein nachgeholter Berufsabschluss besonders lukrativ. Schon nach fünf Jahren liegt das Monatsgehalt dann durchschnittlich um 600 Euro über dem von Ungelernten, langfristig steigt der […]